Eine Woche nach dem Gewinn des Rheinlandpokals der Alt-Saison 2020/21 hat sich der FC Rot-Weiss Koblenz auch in der Zweitrundenbegegnung des neuen Wettbewerbs keine Blöße gegeben. Die Mannschaft von Trainer Heiner Backhaus setzte sich beim Bezirksligisten Ata Urmitz mit 3:0 (2:0) durch.

Solche gemeinsame Momente sind etwas Besonderes und bleiben unvergessen: Der Verein „DU bist WIR e.V." bietet beeinträchtigten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Freizeitaktivitäten sowie eine Ferienbetreuung an, um eine Integration in der Gesellschaft zu ermöglichen

Für eine Serie ist es noch zu früh. Dafür war der personelle Umbruch bei Fußball-Regionalligist FC Rot-Weiss Koblenz im Sommer zu groß. Die Mannschaft ist in der Lage, gute Leistungen abzurufen – gesehen unter anderem beim 4:0-Heimsieg über den FC Homburg -,

Der Vater war Erstliga-Torjäger und Nationalspieler, der Filius verteidigt künftig für den FC Rot-Weiss Koblenz: Der Fußball-Regionalligist hat Tim Brdaric, Sohn des ehemaligen Leverkusener und Hannoveraner Profis Thomas Brdaric, unter Vertrag genommen.

Die Saison 2020/21 ist im Fußballverband Rheinland beendet. Für den FC Rot-Weiss Koblenz endete sie mit dem zweiten Gewinn des Rheinlandpokals in der Vereinsgeschichte. Auf dem heimischem Oberwerth setzte sich der Regionalligist mit 3:0 (2:0) gegen den Rheinlandligisten FV Hunsrückhöhe Morbach durch.

Christian Noll wusste um die Qualität, die die Schreinerei Mathy aus Waldesch bietet, als er im April anfragte, ob die Mitarbeiter die Mannschaftskabine des FC Rot-Weiss Koblenz im Stadion Oberwerth in ein neues, modernes Gewand hüllen könnten.

Pascal Klimowski kennt den Fußball aus unterschiedlichen Perspektiven. Er war als Co-Trainer des SC Bendorf-Sayn aktiv, hat selbst für den Kreisligisten von der „anderen Rheinseite“ gespielt und jetzt lernt er beim FC Rot-Weiss Koblenz die Tätigkeitsfelder abseits des Rasens intensiv kennen.

„Das Landespokalfinale ist trotz der Verzögerung ein echtes Finale mit einer extrem großen Bedeutung für uns alle. Morbach steht verdient hier, hat eine tolle Mentalität bewiesen in den letzten Runden und hat wenig Chancen zugelassen, es wird also ein sehr schweres Spiel. Wir sind der klare Favorit, haben das Rheinlandpokalfinale ohne Gegentor erreicht und wollen uns unbedingt mit dem Pokalsieg belohnen.
Ich hoffe auf viele Zuschauer!“

Trainer Heiner Backhaus

Kartenverkauf für das nächste Heimspiel in der Regionalliga am Samstag 18.09.2021 um 14 Uhr im Stadion Oberwerth ist ab sofort möglich!

Ein paar wenige Momente haben dem FC Rot-Weiss Koblenz zu einer neuerlichen Überraschung in der Fußball-Regionalliga Südwest gefehlt. Das entscheidende Gegentor bei der 0:1 (0:0)-Niederlage gegen den SSV Ulm kassierte RWK in der zweiten Minute der Nachspielzeit.

Nach dem Rot-Weiss durch den 4:0 Sieg in Oberzissen in die 3. Runde des Rheinlandpokals eingezogen ist, trifft die Mannschaft von Trainer Heiner Backhaus am Mittwoch 22.09. um 19:30 in Urmitz auf den Bezirksligisten ATA Spor Urmitz 1981.

Am kommenden Mittwoch 15.09. geht's im Stadion Oberwerth gegen den FV Morbach im Finale um den Rheinlandpokal.

Ganz im Zeichen des guten Zwecks stand der Fußballabend in Bad Breisig, wo der FC Rot-Weiss Koblenz, der FV Engers, die SG 99 Andernach, der Ahrweiler BC, Cosmos Koblenz und die SG Bad Breisig/Inter Sinzig an einem Benefizturnier teilnahmen,

Es war der nächste Beweis dafür, dass die Mannschaft des FC Rot-Weiss Koblenz in jedem Spiel an sich glaubt – auch wenn der Gegner auf dem Papier ein viel größeres Kaliber ist. So war es schon bei den Siegen über den FSV Frankfurt und den FC Homburg, so war es auch am Samstag beim 1:1 (1:1) im Stadion Oberwerth gegen die Kickers Offenbach vor 720 Zuschauern.

Vier Tage nach dem berauschenden 4:0-Heimsieg gegen den FC Homburg musste der FC Rot-Weiss Koblenz gegen einen anderen Gegner aus dem Saarland dessen Qualität anerkennen und sich mit 1:4 (0:2) geschlagen geben. Die Mannschaft von Heiner Backhaus verlor leistungsgerecht beim amtierenden Vizemeister der Fußball-Regionalliga Südwest, der SV Elversberg.

Liebe Rot-Weiss-Fans, ihr seid geimpft oder genesen oder lasst euch zeitnah vor dem 4. September, 14 Uhr, testen? Dann ist der Weg für euch ins Stadion Oberwerth zu einem ganz besonderen Spiel frei.

Die Magie des Flutlichts hat schon so manchem Fußballspiel einen besonderen Charme verliehen – auch dem Regionalliga-Heimspiel des FC Rot-Weiss Koblenz an diesem lauen Augustabend gegen den FC Homburg. Wer hätte gedacht, dass es Gästetorwart David Salfeld in der Endphase nur noch um Schadensbegrenzung ging

Da ist er, der erste Pflichtspielsieg in der Saison 2021/22 für den FC Rot-Weiss Koblenz. Gab es im DFB-Pokalspiel gegen den SSV Jahn Regensburg bereits reichlich gute Ansätze und gegen den VfB Stuttgart II zumindest ordentliche Phasen, so legte die Mannschaft am Freitagabend am zweiten Regionalliga-Spieltag noch einmal zu.

Trainer Heiner Backhaus und Iosif Maroudis zur Ausgangslage vor dem Spiel beim FSV Frankfurt am Freitag 20.08. um 19:00 Uhr

Der FC Rot-Weiss Koblenz gibt einem weiteren jungen Torhüter die Möglichkeit, sich langsam an höhere Aufgaben heranzutasten: Der A-Jugendliche Ouassim Rami trainiert bereits mit der Regionalliga-Mannschaft mit

Nach der durchaus ansprechenden Leistung im DFB-Pokal-Spiel gegen den Zweitligisten SSV Jahn Regensburg vor einer Woche erlebte der FC Rot-Weiss Koblenz zum Regionalliga-Auftakt einen enttäuschenden Nachmittag.

Im DFB-Pokalspiel gegen den SSV Jahn Regensburg hat er bereits seinen ersten Pflichtspieleinsatz für den FC Rot-Weiss Koblenz bestritten, jetzt will Johannes Bender auch in der Liga sein Können auf den Platz bringen.

Die Leistungsentwicklung des FC Rot-Weiss Koblenz hat sich auch im DFB-Pokal bestätigt. Zwar schied der Fußball-Regionalligist wie schon vor drei Jahren gegen Fortuna Düsseldorf in der 1. Runde aus, doch bei der Rückkehr in den nationalen Wettbewerb zeigte die Koblenzer Mannschaft gegen den Zweitligisten SSV Jahn Regensburg ein ganz anderes Gesicht.

Vorbericht zum DFB-Pokalspiel FC Rot-Weiss Koblenz vs. SSV Jahn Regensburg

Im Interview Trainer Heiner Backhaus.

Vier Tage vor dem Erstrundenspiel im DFB-Pokal gegen den Zweitligisten SSV Jahn Regensburg am Sonntagnachmittag ab 15.30 Uhr testet der FC Rot-Weiss Koblenz am Mittwochabend auf der schmucken Anlage des TuS Rhens,

Zum Besuch des DFB-Pokalspiels von FC Rot-Weiß Koblenz gegen SSV Jahn Regensburg am 08. August 2021 sowie des Saisonauftakts am Samstag, 14. August 2021, gegen VfB Stuttgart II im Stadion Oberwerth, müssen alle Zuschauer den sogenannten „3G-Status“ (geimpft, genesen oder getestet) nachweisen.

Der FC Rot-Weiss Koblenz steht im Endspiel um den Rheinlandpokal. Der Regionalligist gewann am Sonntag das Koblenzer Stadtderby gegen die TuS Koblenz mit 2:0 (1:0) und trifft im Finale auf den Rheinlandligisten FV Morbach, der im zweiten Vorschlussrundenspielt mit 4:1 nach Verlängerung gegen die SG Mendig/Bell gewann.

Der FC Rot-Weiss Koblenz hat sich eine Woche vor dem DFB-Pokal-Spiel am 8. August im heimischen Stadion Oberwerth gegen den SSV Jahn Regensburg auf Leihbasis die Dienste von Jakob Lemmer gesichert.

FC Rot-Weiss Koblenz und die Reservix GmbH haben zur neuen Saison 2021/22 einen langfristigen Vertrag geschlossen. Reservix ist ab sofort neuer Exklusivpartner des Regionalligisten im Bereich Ticketing.

Sämtliche Nachwuchsmannschaften des FC Rot-Weiß Koblenz – von den Kleinsten bis zu den A-Jugendlichen – werden künftig mit dem identischen starken Partner auf der Trikotbrust auflaufen.

Diese Partie war der erste richtige Härtetest für die neuformierte Mannschaft des FC Rot-Weiß Koblenz – und sie hat ihn bestanden. In der für jede Auswärtsmannschaft wahrlich nicht einfachen Atmosphäre des Trierer Moselstadions setzte sich der Regionalligist mit 2:0 (0:0) gegen den SV Eintracht Trier durch und steht somit im Halbfinale des Rheinlandpokals 2020/21

Die Fußball-Regionalliga Südwest GbR hat die zeitgenauen Ansetzungen der Spieltage 1 bis 9 vorgenommen. Somit stehen auch die Anstoßzeiten des FC Rot-Weiß Koblenz fest, der am Samstag, 14. August, mit einem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart II in die Saison startet.

Dieser Spieler hat sich fest ins Gedächtnis von Christian Noll eingebrannt. „Er war damals der Unterschiedsspieler – der beste Mann auf dem Platz“, erinnert sich der Sportliche Leiter des FC Rot-Weiß Koblenz an das Heimspiel in der Saison 2017/18 in der Oberliga gegen den 1. FC Kaiserslautern II,

Der FC Rot-Weiß Koblenz komplettiert das Achtelfinale im Fußball-Rheinlandpokal. Im abschließenden Spiel der 3. Runde setzte sich der Regionalligist im Koblenzer Stadtduell beim TuS Immendorf mit 2:0 (0:0) nach Verlängerung durch.

Der FC Rot-Weiß Koblenz hat kurz vor dem ersten Pflichtspiel der Saison 2021/22 beim TuS Immendorf im Rheinlandpokal zwei weitere Neuzugänge zu vermelden. Maurice Buckesfeld kommt vom Regionalliga-Konkurrenten TSV Steinbach Haiger und Dren Feka stand zuletzt beim VfB Lübeck unter Vertrag.

„Ich habe nur Gutes über Koblenz gehört", berichtet Iosif Maroudis über die Gespräche mit ehemaligen Weggefährten, die genau wissen, wie das Umfeld beim Regionalligisten FC Rot-Weiß Koblenz aufgestellt ist und dort gearbeitet wird. Dabei hatte der 23-Jährige genügend „Quellen", auf die er sich verlassen konnte:

Dieser Neuzugang des Fußball-Regionalligisten FC Rot-Weiß Koblenz hat in jungen Jahren bereits aufgezeigt, dass einiges in ihm steckt und es nicht von ungefähr schon in den Bundesliga-Bereich geschafft. Osman Atilgan blickt mit seinen 21 Lenzen auf zehn Zweitliga-Einsätze für Dynamo Dresden zurück.

Der FC Rot-Weiß Koblenz setzt auf Entwicklung – und das mit aller Konsequenz. Auf dem Platz wie neben dem Platz. So ergänzt der Fußball-Regionalligist sein Trainer-Team mit einem blutjungen Mann, der künftig gemeinsam mit Cheftrainer Heiner Backhaus und neben Co-Trainer Manuel Moral Fuster die sportlichen Geschicke der Mannschaft leitet

Das Torwartgespann des FC Rot-Weiß Koblenz für die Saison 2021/22 ist komplett: Nachdem Baboucarr Gayé seinen Vertrag beim Fußball-Regionalligisten bereits verlängert hatte, unterschrieb nun Carl Leonhard bei der „Elf vom Deutschen Eck".

Der Name Nils Fischer stand von Anfang an auf den Zetteln von Heiner Backhaus und Christian Noll, als es darum ging, die Offensivpositionen des FC Rot-Weiß Koblenz für die Saison 2021/22 zu besetzen. „Er war ein Wunschspieler von uns“, sagt Noll, der Sportliche Leiter des Fußball-Regionalligisten.

Die kurze Sommerpause neigt sich für Fußball-Regionalligist FC Rot-Weiß Koblenz schon wieder dem Ende entgegen. Bereits am Mittwoch, 6. Juli, steht die Mannschaft von Trainer Heiner Backhaus zum nächsten Pflichtspiel auf dem Platz. Dann kämpft sie im Rheinlandpokal beim TuS Immendorf um den Einzug ins Achtelfinale.

„Henry Jon Crosthwaite ist ein Spieler mit sehr viel Potenzial. Er ist in der Box brandgefährlich, sehr willig, gibt Gas, ist in der Offensive sehr variabel einsetzbar. Er hat sehr gute Abschlüsse im Sechzehner.“ Mit diesen Worten beschrieb der ehemalige Darmstädter Trainer Dimitrios Grammozis einmal den 18-jährigen Stürmer

24 Jahre jung, aber trotzdem schon mit einer guten Portion Erfahrung ausgestattet und auf Top-Level ausgebildet: Diese Attribute treffen auf Rhami Ghandour zu, den TuS Rot-Weiß Koblenz für die Regionalliga-Saison 2021/22 unter Vertrag genommen hat. „Wir bekommen einen Mentalitätsspieler, der defensiv variabel einsetzbar ist", freut sich Trainer Heiner Backhaus

Er kam, um sich zu empfehlen – und er wird bleiben. Marius Samoura hat in den vergangenen Wochen als Probespieler bei TuS Rot-Weiß Koblenz mit trainiert und sich mit guten Vorstellungen vor den Augen des Trainerteams einen Platz im Regionalliga-Kader für die Saison 2021/22 gesichert. Der 20-Jährige wechselt vom Bonner SC zu Rot-Weiß.

Als Alexis Weidenbach im Winter 2016/17 von der Spvgg Burgbrohl zu Rot-Weiß Koblenz wechselte, hätte er nicht im Traum daran zu denken gewagt, dass er schon zweieinhalb Jahre später auf dem Oberwerth in der Regionalliga Südwest Fußball spielt und sich vier Jahre später für erste Länderspiel-Einsätze in der Nationalmannschaft der Dominikanischen Republik empfohlen hat.

Bei diesen beiden Neuverpflichtungen weiß Fußball-Regionalligist TuS Rot-Weiß Koblenz genau, was man bekommt: Die Zugänge Shamsu Mansaray und Miroslav Kovacevic hat Coach Heiner Backhaus bereits beim BSV Rehden trainiert, wo Offensiv-Akteur Mansaray und Innenverteidiger Kovacevic in der abgebrochenen Saison 2020/21 gemeinsam in der Regionalliga Nord spielten.

Marko Stojanovic zählt zu den Koblenzer Regionalligaspielern der ersten Stunde und ist mit aktuell 50 Regionalliga-Einsätzen der Rot-Weiß-Akteur mit den meisten Einsätzen in der vierthöchsten deutschen Spielklasse. Bevor er mit seiner Mannschaft am Samstagnachmittag gegen den TSV Steinbach Haiger zum letzten Mal in dieser Saison im Stadion Oberwerth aufläuft

Nach einem Jahr voller Verletzungen zieht man nicht einfach so weiter. Ali Ceylan hat mit Rot-Weiß Koblenz in der Regionalliga noch etwas vor und seinen Vertrag verlängert. Irgendwie war der Mittelfeld-Wirbelwind in der Saison 2020/21 vom Pech verfolgt. Eine Gesichtsverletzung, die er sich im letzten Vorbereitungsspiel vor dem Rundenauftakt zuzog, handicapte den 22-Jährigen zunächst,

TuS Rot-Weiß Koblenz wird Anfang August zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte im DFB-Pokal antreten. Der Regionalligist gewann das Entscheidungsspiel im Rahmen des „Finaltags der Amateure" gegen den drei Klassen tiefer beheimateten VfB Linz mit 6:1 (2:1). Bevor das Ergebnis so deutlich wurde, aber zunächst einmal der frühe Schock für den Favoriten: Fatos Prenku,

Aus dem Südwesten der Fußball-Regionalliga wechselt Julius Schell in den Westen. Der 21-Jährige, der sich in der Innenverteidigung von Rot-Weiß Koblenz zu einer wichtigen Stütze entwickelte, stellt sich ab Sommer der nächsten Herausforderung und schließt sich der Zweitliga-Reserve des FC Schalke 04 an

Er kam mit der Aufgabe die Mannschaft zu führen, er bleibt als Identifikationsfigur und Leistungsträger zugleich. Quentin Fouley hat seinen Vertrag bei Regionalligist Rot-Weiß Koblenz um eine weitere Saison verlängert. Der Franzose, der die Mannschaft als Kapitän aufs Feld führt, geht ab Sommer somit in sein zweites Jahr bei der Elf vom Deutschen Eck. Seine Qualitäten als Taktgeber im Mittelfeld und immerhin auch schon neun Saisontore riefen wenig überraschend auch andere Vereine auf den Plan.

Junge Spieler weiterentwickeln, ihnen Vertrauen schenken und eine Präsentationsplattform geben - zu dieser Philosophie steht Rot-Weiß Koblenz. Einer, der mit seinen starken Leistungen das Interesse der Regionalliga-Spitzenteams auf sich gezogen hat, ist Nino Miotke.

Die Zutaten vom Freitagabend: Vertragspapiere, ein Kugelschreiber, ein leistungsstarker Torhüter und dessen Überzeugung, bei Rot-Weiß Koblenz auch weiterhin an der richtigen Stelle zu sein.

Die traditionellen Farben bleiben unverändert, der „Vorname“ wird allerdings ein neuer: Die Fußballer der TuS Rot-Weiß Koblenz sollen ab der Saison 2021/22 als FC Rot- Weiß Koblenz unter neuer Flagge und in eigener Regie spielen.

Aus dem Ulmer Donaustadion führt Quentin Fouleys Weg am späten Samstagabend erst nach einem Abstecher an den Mainzer Lerchenweg zurück in die Heimat.

Anderthalb Jahre lang musste Rot-Weiß Koblenz in der Fußball-Regionalliga Südwest auf seinen ersten Auswärtssieg warten, und dann holte die Mannschaft von Trainer Heiner Backhaus nur vier Tage nach dem Premierenerfolg bei der TSG Hoffenheim II bei ihrer nächsten Gelegenheit direkt den nächsten Dreier.

Aus dem Ulmer Donaustadion führt Quentin Fouleys Weg am späten Samstagabend erst nach einem Abstecher an den Mainzer Lerchenweg zurück in die Heimat.

Anderthalb Jahre lang musste Rot-Weiß Koblenz in der Fußball-Regionalliga Südwest auf seinen ersten Auswärtssieg warten, und dann holte die Mannschaft von Trainer Heiner Backhaus nur vier Tage nach dem Premierenerfolg bei der TSG Hoffenheim II bei ihrer nächsten Gelegenheit direkt den nächsten Dreier.