Stundenplan der Pater-Wald-Grundschüler aus Kaltenengers

In den Stundenplan der Pater-Wald-Grundschüler aus Kaltenengers schlich sich kürzlich eine etwas andere Unterrichtsstunde ein:

Spieler aus der Regionalliga-Mannschaft des FC Rot-Weiss Koblenz nahmen sich gerne die Zeit, die Kinder mit Autogrammkarten, und Heimspieltickets zu überraschen, mit ihnen über Fußball ins Gespräch zu kommen und auch die eine oder andere sportliche Übung einzustreuen. Rot-Weiss-Stürmer Felix Käfferbitz und Brigitte Ziegler, RWK-Vorstand für Jugend und Soziales, hatten das Programm zusammengestellt, das bestens ankam. Neben Felix Käfferbitz hatten auch Baboucarr Gayé, Alexis Weidenbach, Henry Crosthwaite, Maurice Buckesfeld, Johannes Bender und Carl Leonhard genauso wie die Schüler viel Spaß an der erfolgreich angelaufenen Aktion, die künftig regelmäßig an Grundschulen in der Region durchgeführt werden soll. Das Feedback in Kaltenengers war eindeutig: Viele Kinder wollen demnächst gemeinsam mit ihren Eltern ins Stadion kommen. Vielleicht sehen sie ihre neuen Vorbilder ja schon am Samstag gegen Balingen auf dem Rasen.
Immer eine Klasse pro Stufe lernte jeweils 50 Minuten lang die Rot-Weiss-Spieler kennen. Die anfängliche Schüchternheit legten die Kinder schnell ab. Und als die Spieler fragten, was sie sich für diesen Tag wünschen, war die Antwort eindeutig: „Ein Spiel gegen die Profis.“ Nach dem Aufwärmen und ein paar Übungen mit dem Ball erfüllte sich dieser Wunsch.
„Es war ein fantastischer Tag. Wir wollten die Aktion schon früher ins Leben rufen, aufgrund der Corona-Beschränkungen haben wir allerdings noch gewartet“, berichtet Brigitte Ziegler. Aber jetzt ist der Startschuss gefallen, und die Kaltenengerser Schüler waren begeistert. Da wird es mit Sicherheit an den anderen Schulen der Region, die Rot-Weiss nach und nach besucht, nicht anders aussehen.

Zurück