Straßenfußballer mit Herz auf der Zunge: RWK holt Yanni Regäsel

Der FC Rot-Weiss Koblenz heizt den Konkurrenzkampf im Team mit einer Nachverpflichtung noch einmal an: Yanni Regäsel hat beim Südwest-Regionalligisten einen bis zum Ende der Saison 2022/23 laufenden Vertrag unterschrieben. „Ich freue mich auf diese neue Chance. Und ich werde alles geben, um sie zu nutzen", sagt der 25-Jährige, der zuletzt in der 1. slowakischen Liga beim FC Nitra die Schuhe schnürte. In jungen Jahren absolvierte der Spieler aus der Kategorie „Straßenfußballer" Erstliga-Einsätze für Hertha BSC Berlin und Eintracht Frankfurt. „Aber eine Karriere läuft nicht immer linear. Hinter Yanni liegt keine einfache Zeit. Wir haben alle Geduld mit ihm, damit er sich bei uns neu ausrichten kann", sagt Trainer Heiner Backhaus. Zwei Wochen lang trainierte der gebürtige Berliner auf dem Oberwerth mit. In dieser Zeit analysierte das Trainer-Team den ehemaligen Juniorennationalspieler ganz genau. Backhaus ist überzeugt: „Wir haben ihn als großen Kämpfer kennengelernt. Yanni ist ein richtiger Berliner Junge, der sein Herz auf der Zunge trägt - ein echter Typ. Er hat das Zeug zum Führungsspieler, der die Leute um sich herum coachen kann. Wenn er angekommen ist, kann dieser Transfer eine Win-win-Situation für alle werden."

Zurück