RWK greift in den Rheinlandpokal ein

Am Dienstag, 30. September, greift der FC Rot-Weiss Koblenz in den diesjährigen Rheinlandpokal-Wettbewerb ein. Nach dem Freilos in der 1. Runde wurde der Mannschaft von Trainer Oliver Reck die SG Inter Sinzig als Gegner zugelost. Die „Elf vom Deutschen Eck" will sich auf dem Bad Breisiger Kunstrasenplatz gegen den Rhein-Ahr-A-Ligisten keine Blöße geben wollen und ihre Favoritenrolle erfüllen. Der Anstoß erfolgt um 19.30 Uhr. Der Gegner hat seine Ambitionen in der Liga bereits unter Beweis gestellt. In den ersten drei Ligaspielen gab es deutliche Siege, und mit der SG Westum schaltete man in der 1. Pokalrunde bereits ein höherklassiges Team aus der Bezirksliga Mitte aus. Ein Mann aus Reihen des Gegners weiß, wie es ist, gegen Rot-Weiss zu spielen: Behar Prenku stand zu seiner Zeit als Linzer Trainer gegen Koblenz im Entscheidungsspiel um den Einzug in den DFB-Pokal.

Zurück