Rüth: Von Rot-Weiss zu Rot-Weiss

Kurz vor dem Ende der Transferperiode kann der FC Rot-Weiss Koblenz einen weiteren Neuzugang in seinem Team begrüßen. RWK hat den 21-jährigen Fabian Rüth vom Drittligisten Rot-Weiss Essen ausgeliehen. Aus seiner Zeit bei der TSG 1899 Hoffenheim II kennt Rüth bereits die Südweststaffel der Regionalliga. „Ich habe mir das Spiel gegen Offenbach angeschaut und hatte direkt einen super Eindruck von der Mannschaft“, schildert der junge Spieler, der in Hoffenheim und Leverkusen eine fußballerische Ausbildung auf Top-Niveau genoss. Dass sein ehemaliger Hoffenheimer Mannschaftskollege Michael Guthörl nur Gutes über Koblenz zu berichten hatte, erleichterte Rüth die Entscheidung. Der neue Rot-Weisse kann auf der Sechserposition und in der Abwehr variabel eingesetzt werden. Der Sportliche Leiter Christian Noll bedankt sich bei den Essenern für die unkomplizierten Zusammenarbeit bei der Ausleihe und freut sich auf einen jungen, talentierten Spieler, der dem Koblenzer Team mit seinen Qualitäten weiterhelfen soll.

Zurück