Babou bleibt bei Rot-Weiss

Die Zutaten vom Freitagabend: Vertragspapiere, ein Kugelschreiber, ein leistungsstarker Torhüter und dessen Überzeugung, bei Rot-Weiß Koblenz auch weiterhin an der richtigen Stelle zu sein. Baboucarr Gayé hat am Tag vor dem Heimspiel des Südwest-Regionalligisten gegen die SG Sonnenhof Großaspach seinen Vertrag bei der Elf vom Deutschen Eck um eine weitere Saison verlängert - ganz zur Freude des Trainers Heiner Backhaus und des Sportlichen Leiters Christian Noll. „Babou hatte lukrative Angebote anderer Vereine vorliegen, aber er hat sich für Koblenz entschieden. Wir freuen uns sehr über seine Zusage", so Noll. Der 23-Jährige, der sich im Laufe der Runde mit seinen Leistungen erste Einsätze in der gambischen Nationalmannschaft verdiente, entwickelte sich nach seinem Wechsel vom VfB Stuttgart II zu den Rot-Weißen schnell zum Leistungsträger. „Ich fühle mich in Koblenz wohl und habe hier von Anfang an viel Vertrauen gespürt. Sowohl sportlich als auch persönlich konnte ich mich weiterentwickeln und Schritte nach vorne machen. Daran möchte ich anknüpfen", sagte der Torhüter zu seiner Vertragsverlängerung.

 
Bildtext:
Koblenz' Sportlicher Leiter Christian Noll (links) mit Baboucarr Gayé bei der Vertragsverlängerung.

Zurück